Heike Schuch

Heike wurde in Neuss geboren und begann in früher Kindheit, Cello zu spielen. Auf erste Preise bei „Jugend musiziert‟ folgte mit neun Jahren ihr Debüt als Solistin im Zeughaus Neuss mit dem e-Moll Konzert für Violoncello und Orchester. Mit 14 Jahren erhielt Heike – als bisher jüngste Preisträgerin – den Kunstförderpreis der Stadt Neuss. Aufgrund ihres Ausnahmetalents wurde sie mit nur 16 Jahren als Jungstudentin an der Musikhochschule Köln und auf dem Konservatorium Maastricht aufgenommen. Ihre musikalische Ausbildung führte sie an der Universität Mozarteum Salzburg bei Prof. Enrico Bronzi und Prof. Clemens Hagen fort, wo sie ihren Master of Arts mit Auszeichnung abschloss. Weitere Impulse erhielt sie bei Meisterkursen mit Natalia Gutman, David Geringas, Janos Starker und Arto Noras.

Als Solistin spielte sie unter anderem mit dem Beethoven Orchester Bonn, der Akademischen Philharmonie Heidelberg sowie der Schumann Camerata Düsseldorf. Sie konzertiert deutschlandweit und international als Kammermusikerin, etwa bei den Salzburger Festspielen, dem Schleswig-Holstein Musikfestival, dem Gergiev Festival Mikkeli in Finnland, Kent Naganos Festival La Virée Classique in Montréal, dem Rio International Cello Encounter und dem International Music Festival in Phnom Penh. Zu ihren Kammermusikpartnern zählen Künstlerinnen und Künstler wie Jörg Widmann, Pavel Vernikov, Piia Komsi und Martti Rousi. Regelmäßig arbeitet Heike mit Kammer-, Sinfonie- und Opernorchestern wie den Hamburger Symphonikern, der Philharmonie der Nationen, den Bamberger Symphonikern und dem Finnischen Rundfunk Sinfonieorchester.

Heike ist zudem gefragt bei Crossover-Projekten zwischen Klassik, Pop und Rock. So trat sie bereits mit Hip-Hop-Star Kanye West und der Folkrockband Versengold auf. Darüber hinaus ist sie als Schauspielerin in Film- und Fernsehproduktionen zu erleben. Heike wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, unter anderem beim internationalen Johannes Brahms Wettbewerb in Danzig und von der Brahmsgesellschaft Hamburg. Sie erhielt den Europäischen Förderpreis der Kulturstiftung „ProEuropa“ sowie den Förderpreis der Sommerakademie und Stadt Salzburg. Zudem war sie Stipendiatin der Stiftung Kunst und Kultur NRW, des Lions Club, der Dr. Jost Henkel Stiftung und der Deutschen Kammerakademie Neuss. Sie lehrt bei internationalen Meisterkursen und ist Assistentin von Martti Rousi an der Sibelius Akademie in Helsinki.

Heike spielt Cello bei Salut Salon.

 

 

Termine

22.09.2021
Rosenheim, Kultur- & Kongresszentrum
23.09.2021
Regensburg, Kolpinghaus Regensburg
30.09.2021
Mölln, Augustinum Mölln